Online Schach spielen - Wo am besten ?

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Topschach » So 1. Jan 2012, 21:55

Ich gehöre zu den Schachspielern, welche irgendwann einmal überall ein Onlinekonto zum Schachpspielen angemeldet haben. Am Ende bin ich dann doch nur beim ICC (http://www.chessclub.com) geblieben geblieben. Warum das so ist, möchte ich kurz zusammenfassen.

Chess.com http://www.chess.com

Hier macht mir das Spielen dann Spaß, wenn ich mal schnell eine Schachpartie spielen will, ohne großen Aufwand. Leider gibt es bei diesem Onlineangebot keine Cheaterkontrolle. Insgesamt macht Chess.com aber einen guten Eindruck.

Chessbase http://www.schach.de

Mit diesem Onlineserver kann ich mich einfach nicht anfreunden. Auf diesem Schachserver scheint irgendwie jeder zu spielen, der woanders lange rausgeflogen wäre. Ich spiele gerne online mit dem DGT-Brett und deshalb meistens Partien mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten aufwärts. Gerade längere Bedenkzeiten ziehen Cheater magnetisch an. Ich musste gerade auf Schach.de die leidvolle Erfahrung machen, sehr häufig auf Betrüger zu treffen. Auch ist der Umgang untereinander sehr grob. Es kam mehr als einmal vor, daß ich während einer Partie irgendwelche Beleidigungen von meinem Gegner zu lesen bekam oder aufgefordert wurde, doch schneller zu ziehen. Insgesamt kam hier wenig Freude auf. Das Angebot von Schach.de liest sich recht nett und ich man kann den Eindruck bekommen, daß die Hamburger hier echt was bieten wollen. Ernüchternd war aber, daß es nun schon dreimal vorkam, daß ich an einem angekündigtem Simultan gegen einen IM teilnehmen wollte, dieser IM aber nicht auftauchte. Es kam auch keine Info von einem Admin oder Sonstiges. Alle in dem Raum haben gewartet und nichts passierte. Irgendwann ist dann einer nach dem anderen gegangen. Ich bin mir sicher, daß das Spielen auf Schach.de spaß macht, wenn man die Schachspieler auf dem Server trifft, mit denen man auch OTB Schach spielt. Auch die DGT-Unterstützung ist gelungen, allerdings für mich unbrauchbar, da ich in längeren Bedenkzeiten fast immer auf Cheater gestoßen bin.

ICC http://www.chessclub.com

Hier fühle ich mich einfach wohl. Mit der neuen Dasher-Version wird nun auch das DGT-Brett mit DGT-XL Uhr perfekt unterstützt. Ich habe das Gefühl, daß ich beim ICC auf deutlich weniger Cheater treffe. Warum ist das so ? Nunja,- ich kann mir die Sache einfach nur damit erklären, daß sich bei einem kostenpflichtigen Schachserver mehrheitlich nur Leute anmelden, die auch wirklich Schach spielen wollen. Server wie etwa Schach.de sind zwar auch kostenpflichtig, aber mit jeder neuen Fritzversion kommt man für eine gewisse Zeit quasi kostenlos drauf. Und genau hier liegt der Unterschied. Nicht jeder der Fritz kauft oder zu Weihnachten geschenkt bekommt, hat automatisch ein gewisses Niveau. Die Sache ist "kostenlos" und genauso benehmen sich dann auch viele Leute. Aber wer es sich wert ist, einen monatlichen Obolus an einen Schachonlineserver zu zahlen, der weiß die Vorzüge des Onlineschachs scheinbar viel mehr zu schätzen. Auf dem Server findet man auch schnell Gleichgesinnte und die Buddyliste wird schon nach ein paar Tagen gefüllt sein. Die angebotenen Events sind toll und ich habe so das Gefühl, daß hier alle an einem Strang ziehen. Hier kocht nicht jeder sein eigenes Süppchen, sondern hier herrscht ein echtes Gemeinschaftsgefühl. Für mich die erste Wahl, wenn es um Onlineschach geht.

WCL http://www.worldchesslive.com

Im Prinzip ein Ableger vom ICC für Hobbyschachspieler. Wer Schach noch nicht allzulange spielt, kommt auch hier auf seine Kosten. Ich spiele dort gerne, weil man hier bereits mit einem Onlinerating von um die 2100 zur oberen Spitze gehört und hier und da auch mal ein Onlineschachturnier gewinnen kann. Auf anderen Servern wie etwa ICC oder Schach.de spielt man mit einem Rating von knapp über 2100 bei einem Turnier höchstens im Mittelfeld mit. Ein paar Erfolgserlebnisse tun da gut. Auch werden bei WCL interessante Events angeboten und auch das Onlinetraining ist recht nett gestalltet. Für Hobbyspieler eine feine Sache. Erwähnenswert ist noch das für Onlineschach einmalige Feature, bei WCL eine echte Wertungszahl zu bekommen. Und zwar eine amerikanische Wertungszahl (USCF). Einmal wöchentlich findet ein Turnier statt, bei welchem alle Mitglieder des amerikanischen Schachverbandes, gegeneinander antreten können. Einfach toll.

FICS http://www.freechess.org

Auch ein netter Server, aber irgendwie vermisse ich das Rundumsorglospaket von ICC. Für einen kostenlosen Onlineschachserver aber absolute Spitze. In den letzten Jahren hat FICS sehr viele neue Mitglieder gewonnen, was wohl unter anderem auch daran liegt, daß seit einigen Jahren mit Babaschess endlich ein ordentlicher Client verfügbar ist. Für ein kostenloses Angebot wird auf diesem Server verhältnismäßig wenig gecheatet. Das mag wohl daran liegen, daß man sich am Anfang schon etwas Zeit nehmen muß, bis alles eingerichtet ist, man die Fenster am richtigen Fleck hat und sich mit den Konsolenbefehlen ein wenig auseinandergesetzt hat. Wer diese Zeit investiert, der möchte auch was davon haben.

Soweit mein kurzer Überblick. Natürlich gibt es noch viel mehr Schachserver, aber für heute soll das reichen.
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Krani » So 1. Jan 2012, 22:01

Also ich spiele recht gerne bei Schacharena.de hat auch netten chat
Krani
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 17:56

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Harald Keilhack » Do 5. Jan 2012, 20:30

Ja das leidige Cheater-Problem. Als jemand, der im "ICC" lange in den Bestenlisten der Kategorien Standard und 15-Minuten steht mal folgendes:

Ja man trifft ab und an auf Cheater. Man erkennt es einigermaßen gut, z.B. am "gleichmäßigen" Spielrhythmus, an der Diskrepanz zu den Zahlen im "Blitz", an Eröffnungen die praktisch kein starker Spieler spielt und wo die Leute anschließend trotzdem "unüberwindbar" sind. An einer "gnadenlosen" Technik, denn selbst GM wählen beileibe nicht immer den schnellsten Gewinnweg.

Naja, Schätzung ist, in der Kategorie "15 Minuten" (da kriegt man seine Gegner vom System zugeteilt) trifft man auf 2-3% Cheater. Ich hab schon einige angezeigt, manchmal hat es etwas gedauert, aber sie sind alle rausgeflogen.

Also, Vorurteile daß bei längeren Bedenkzeiten nur Betrüger in den oberen Ranglisten-Regionen spielen würden, sind völlig überzogen! Sofern Spieler und Server verantwortungsvoll mit dem Problem umgehen.
Harald Keilhack
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Jan 2012, 20:17

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Topschach » Do 5. Jan 2012, 23:27

Hallo Harald,

Du hast recht. Das Thema Cheater wird es wohl immer geben. Meine Wahrnehmung ist allerdings die, daß ich beim ICC auf weniger Cheater treffe, als beispielsweise bei Schach.de . Meine Theorie ist halt die, daß jemand der für einen Onlineschachdienst bezahlt, etwas ernsthafter an die Sache rangeht. Auch mußte ich die Erfahrung machen, daß ich auf Schach.de nach gewonnenen Partien auch mal angepöbelt wurde. Insgesamt ist die Community auf dem ICC eine komplett andere. Natürlich gibt es auch dort Nervensägen, aber da muß man schon richtig suchen und es drauf anlegen.

Übrigens eine tolle Sache, daß Du beim ICC so hoch in den Ratinglisten stehst. Spielst Du eigentlich nur beim ICC, oder hast Du auch auf anderen Onlineservern einen Account ?
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Triggerhappyfool » Do 16. Feb 2012, 13:32

Also, ... ich spiel auf Chess Com, als "Umsonst Nutzer". Die Handhabung ist einfach, es gibt Blogs, Artikel, Diskussionen, News, .... die geben sich richtig Mühe!
Cheater gibt es überall, .... was kann man da schon machen?
Triggerhappyfool
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 7. Feb 2012, 11:00

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Topschach » Do 16. Feb 2012, 23:23

Triggerhappyfool hat geschrieben:Also, ... ich spiel auf Chess Com, als "Umsonst Nutzer". Die Handhabung ist einfach, es gibt Blogs, Artikel, Diskussionen, News, .... die geben sich richtig Mühe!
Cheater gibt es überall, .... was kann man da schon machen?


Ja,- auf Chess.com ist schon Einiges los. Die Cheaterfrage stellt sich gerade bei kostenlosen Angeboten wie Chess.com - Eine aktive Cheaterkontrolle habe ich dort allerdings noch nicht erlebt. Gut,- ich spiele dort auch nur relativ selten, aber wie will man bei einem kostenlosen Angebot das überhaupt in den Griff bekommen ? Wird auf Chess.com einer erwischt und gesperrt, meldet er sich einfach unter einem neuen Namen nochmals an. Ist ja schließlich kostenlos. Also für mich ist da, wie bereits gesagt, der ICC die bessere Wahl.

Auch so ja,- Trigger :-) Wie siehts aus ? Wollen wir es nochmal versuchen, auf Chess.com 'ne Partie zu starten ?
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon linuxplayer » So 6. Jan 2013, 23:00

Hallo,
ich bin hier bei Topschach gelandet weil ich Antwort auf die frage suche, wie ich mich beim ICC anmelden kann. Wenn ich zb. das
"1 Month Membership" kaufen will steht ja dan "You need to login or register to purchase this 1 Month Membership" . Wenn ich dan auf "Benutzerkonto anlegen" klicke dies ausfülle bekomme ich nie 1 Email. Was mache ich falsch?
Es wäre schön wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

MFG
linuxplayer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Jan 2013, 15:43

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Topschach » Mo 7. Jan 2013, 11:20

linuxplayer hat geschrieben:Hallo,
ich bin hier bei Topschach gelandet weil ich Antwort auf die frage suche, wie ich mich beim ICC anmelden kann. Wenn ich zb. das
"1 Month Membership" kaufen will steht ja dan "You need to login or register to purchase this 1 Month Membership" . Wenn ich dan auf "Benutzerkonto anlegen" klicke dies ausfülle bekomme ich nie 1 Email. Was mache ich falsch?
Es wäre schön wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

MFG


Hallo Linuxplayer,

das Problem mit den Bestätigungsemails beim ICC ist bekannt. Die haben vor einiger zeit ihren Onlineshop umgestellt und leider mit dem SPAM-Schutz etwas übertrieben. Einige Email-Endungen sind dort noch gesperrt, weshalb das Shopsystem keine Bestätigungsemail rausschickt. Das Kundenkonto wird im Shop aber trotzdem angelegt.

Damit Dein Shop-Account manuel aktiviert wird, schickst Du am besten eine email an freebird@chessclub.com . Dein Account sollte dann umgehend freigeschaltet sein.

:)
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon linuxplayer » Mo 7. Jan 2013, 23:18

Topschach hat geschrieben:
linuxplayer hat geschrieben:Hallo,
ich bin hier bei Topschach gelandet weil ich Antwort auf die frage suche, wie ich mich beim ICC anmelden kann. Wenn ich zb. das
"1 Month Membership" kaufen will steht ja dan "You need to login or register to purchase this 1 Month Membership" . Wenn ich dan auf "Benutzerkonto anlegen" klicke dies ausfülle bekomme ich nie 1 Email. Was mache ich falsch?
Es wäre schön wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

MFG


Hallo Linuxplayer,

das Problem mit den Bestätigungsemails beim ICC ist bekannt. Die haben vor einiger zeit ihren Onlineshop umgestellt und leider mit dem SPAM-Schutz etwas übertrieben. Einige Email-Endungen sind dort noch gesperrt, weshalb das Shopsystem keine Bestätigungsemail rausschickt. Das Kundenkonto wird im Shop aber trotzdem angelegt.

Damit Dein Shop-Account manuel aktiviert wird, schickst Du am besten eine email an freebird@chessclub.com . Dein Account sollte dann umgehend freigeschaltet sein.


Hallo "Topschach",
vielen Dank für den Tipp.

MFG

:)
linuxplayer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Jan 2013, 15:43

Re: Online Schach spielen - Wo am besten ?

Beitragvon Topschach » Di 17. Sep 2013, 08:42

Gute Neuigkeiten im Onlineschach :D

Seit einiger Zeit testet die FIDE ein eigenes Schach-Onlineangebot. Über folgenden Link kann man sich kostenlos anmelden und schon jetzt in den Genuß des Angebots kommen:

http://www.arena.myfide.net/

Selbstverständlich hat die FIDE diesbezüglich auch eine Pressemitteilung veröffentlicht, welche unter folgendem Link zu finden ist:

http://www.fide.com/component/content/article/1-fide-news/7318-fide-online-arena.html

Nach der schnellen und problemlosen Anmeldung wird der Client als JAVA-Applikation heruntergeladen und gestartet. Der große Vorteil hierbei ist, dass man plattformunabhängig auf den Server zugreifen kann. Alle MAC und Linuxanwender können somit vor Freude in die Hände klatschen. In verschiedenen anderen Foren wurde dann auch noch der Sicherheitsaspekt, mehr oder weniger, professionell angesprochen. Auf Grund von teilweise sehr unsinnigen Pressemitteilungen der letzten Wochen, bekam JAVA das Image eines löchrigen Käses. Einige schnappten ein paar Oberflächlichkeiten auf und gaben an, aus Sicherheitsgründen kein JAVA zu verwenden, ohne sich richtig mit der Thematik auseinandergesetzt zu haben, oder auch nur ansatzweise verstanden zu haben, worum es genau geht. Ich kann mit gutem Gewissen mitteilen, dass der JAVA-Client der FIDE sehr gut programmiert wurde und nicht unsicherer ist, als jeder andere Schach-Client von anderen Anbietern.

Nachdem man sich mit dem Server verbunden hat, blickt man auf eine sehr aufgeräumte Benutzeroberfläche:

Bild

Während der noch andauernden Testphase sind folgende Features möglich:

Wertungspartien spielen mit beliebiger Zeitkontrolle
Ungewertete Partien spielen mit beliebiger Zeitkontrolle
An Sit&Go Turnieren teilnehmen
Mit den Admins chatten
Liveübertragungen von Schachturnieren verfolgen
Profil anlegen mit Bild usw.
Profile von Spielern abrufen

Ein sehr spannendes Feature ist das Cheater-Überwachungs-System, welches allen Vollmitgliedern zur Verfügung stehen wird. Während der Testphase kommt es nicht zum Einsatz, weshalb man momentan nur mit einer sogenannten "unmonitored ELO" spielt.

Die Vollmitgliedschaft wird ~19,-€/Jahr kosten und meiner Meinung nach jeden Euro wert sein. Zumindest, wenn all das umgesetzt wird, was man sich vorgenommen hat. Es wird einen Trainingsbereich geben, in welchem erfahrene Schachspieler Training anbieten können und auch der Bereich der Liveübertragungen wird ausgebaut und mit Live-Audio und Live-Bild überzeugen.

Sehr gut finde ich auch, dass jeder Spieler sogenannte "Vertrauenswürdigkeitspunkte" sammeln kann. Je länger man auf dem Server spielt und je weniger Vorfälle es gibt, bei denen ein Schiedsrichter eingreifen muss, desto mehr Sterne erhält man. In Verbindung mit der Filterfunktion, kann man sich auf diese Weise sehr gut die Nervensägen und Cheater vom Hals halten.

Das Brettdesign und die Figuren können dem jeweiligen Geschmack angepasst werden. Das Look&Feel während dem Spielen ist einfach klasse. Sowohl Premoves, als auch Prepreprepremoves sind möglich. Gerade einfachen Endspielen mit wenig Bedenkzeit sind diese Premoves Gold wert. Gibt es eigentlich noch einen Schachserver, bei dem man mehr als einen Premove gleichzeitig eingeben kann ?

Auch in der laufenden Testphase, in welcher noch nicht alle Funktionen verfügbar sind, macht dieser Schachserver einen sehr guten Eindruck und ich persönlich erwäge sogar, mein ICC-Abo nicht zu verlängern und auf den FIDE-Server zu wechseln. Aber vorher warte ich noch auf die Vollversion des FIDE-Schachservers und werde diese eingehend prüfen.

Soweit der kurze Blick auf dieses tolle Angebot.
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Nächste

Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Listinus Toplisten