Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Topschach » Mo 17. Okt 2016, 10:56

Am zweiten Spieltag der 1.Schachbundesliga 2016/17 kam es zu einer wirklich bemerkenswerten Partie zwischen GM Stefan Kindermann (MSA Zugzwang München) und GM Michael Adams (OSG Baden Baden ). Nachdem Kindermann bereits am ersten Spieltag seine Partie trotzig bis zum blanken König spielte und sich erst dann auf das Remis einigte, setzte er am zweiten Spieltag noch eine Schippe drauf und zeigte mit den schwarzen Steinen eine schachliche Qualität, wie man Sie in der Fachliteratur oft in Partien von Morphy vs. NN sieht.

Hier die Partie:

[Event "Bundesliga 2016/17"]
[Site "Munich GER"]
[Date "2016.10.16"]
[EventDate "2015.09.18"]
[Round "2.1"]
[Result "1-0"]
[White "Michael Adams"]
[Black "Stefan E S Kindermann"]
[ECO "C07"]
[WhiteElo "2745"]
[BlackElo "2509"]
[PlyCount "62"]

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. Ngf3 cxd4 5. Nxd4 Nf6 6. exd5
a6 7. Bc4 exd5 8. Bb3 Bc5 9. Qe2+ Be7 10. N2f3 O-O 11. O-O Nc6
12. Bg5 h6 13. Bh4 Re8 14. Qd3 g5 15. Bg3 Ne4 16. Nxc6 bxc6
17. Ne5 Bd7 18. Nxf7 Kxf7 19. Qxe4 Kg7 20. Qd3 Bf6 21. c3 Qe7
22. Bc2 Kg8 23. Rae1 Qg7 24. Rxe8+ Bxe8 25. Re1 Bf7 26. h3 c5
27. Qf5 d4 28. Qxc5 dxc3 29. bxc3 Bxa2 30. Qc6 Rd8 31. c4 Ra8
1-0

Großmeister Kindermann will es bereits im 14. Zug wissen und zog g7-g5. Ein typischer Anfängerzug, welchen ich meinen Schach-Schülern recht früh versuche austreiben. Aber was ist an diesem Zug eigentlich so schlecht? Immerhin sehen ja die besten Engines diesen Zug nicht als direkten Fehler. Grundsätzlich kann man sagen, dass dieser Zug selbstredend nicht direkt die Partie verliert und Schachengines durchaus in der Lage sind, die Stellung mit Schwarz zu halten. Anders als Menschen sind diese 3200-ELO Boliden aber in der Lage, jede noch so vermurkste Stellungsstruktur geradezubiegen.

Grundsätzlich kann ich es jedem Anfänger und fortgeschrittenen Schachspieler nur dringend empfehlen, sich nach der kurzen Rochade sehr gründlich zu überlegen, ob nach h7-h6 (Läufer vertreiben) der Zug g7-g5 wirklich sinnvoll ist. Um den schwarzen König entstehen einfach sehr viele Schwächen und diese sind für den Gegner sehr einladend. Profis braucht man das normal nicht erklären und es ist für mich einfach unverständlich, wieso Mr. Stefan "Königsplan" Kindermann dem Weltklassespieler GM Michael Adams so in die Karten spielt.

Aber es kommt noch besser. bereits einen Zug später packte Kindermann 15...Se4?? aus. Was soll man dazu sagen? :shock: - Während Weiß die Entwicklung komplett abgeschlossen hat (alle Figuren sind entwickelt, die Türme spielen zusammen und der König steht sicher), stehen die Figuren von Schwarz wie bestellt und nicht abgeholt auf der Grundreihe. Von Entwicklung keine Spur und on top steht auch der schwarze König einfach nur luftig unsicher. Und was predigt man seinen Schach-Schülern? "Ziehe in der Eröffnung keine Figur zweimal, wenn dies nicht wirklich notwendig ist!". Ich weiß nicht ob Kindermann davon ausgeht, dass solche einfachen Regeln nur für Anfänger Gültigkeit haben. Sollte es so sein, hat er damit einfach unrecht. Kindermann steht nach 15...Se4?? schon am Abgrund.

Seiner schlimmen Lage offenbar nicht bewusst, wandelte Kindermann mit dem Gleichgewichtssinn eines Betrunkenen weiter an der Klippe und zog 17...Ld7??, was dem Weißen eine sehr einfache Taktik zulässt. Ich habe meinen Schülern (DWZ 800 bis DWZ 1100) die Stellung nach 17...Ld7 gezeigt und !jeder! hat auf Anhieb die weiße Antwort 18.Sxf7! gefunden. Normalerweise würde ich 17...Ld7 als den Patzerzug des Jahres bezeichnen, aber Kindermann legte in der Partie noch ein paar Schippen drauf.

Mal abgesehen davon, dass man die Ruine von Schwarz bereits locker aufgeben könnte, spielte Kindermann flockig weiter und entschloss sich im 29.Zug für den haarsträubenden Zug Lxa2. Dieser Bauer war fast schon grün vor Giftigkeit und Kindermann fiel aus allen Wolken, als Weiß mit 31.c4 dem Läufer auf a2 ein leises Servus zum Abschied mit auf den Weg gab. Spätestens hier hätte jeder anständige GM die Notbremse gezogen, die Uhr angehalten und dem Gegner die feuchte Hand zur Aufgabe rübergereicht. Aber nicht Großmeister Kindermann. Dieser packte als Antwortzug auf 31.c4 noch den Zug 31...Ta8 aus, für welchen es im negativen Sinne absolut keinen Superlativ gibt.

Fazit:
Als Autor des Buches "Der Königsplan" kann Kindermann nun einen zweiten Band veröffentlichen. Diesmal mit dem Titel "Der Monarch dankt ab!".
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Anita » Mo 17. Okt 2016, 12:43

Schöner Bericht und Analyse :)

Wahrscheinlich ist dem GM die "gute Luft" im Spielsaal, der er ja am Sonnabend bis zum Ende ausgesetzt war, doch nicht bekommen!

Übrigens, auch die Frauenbundesliga startet bald, namlich am nächsten Wochenende (22./23.10.2016).
Anita
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 12. Feb 2015, 16:41
Wohnort: Leipzig

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Topschach » Mo 17. Okt 2016, 13:47

Anita hat geschrieben:Schöner Bericht und Analyse :)

Wahrscheinlich ist dem GM die "gute Luft" im Spielsaal, der er ja am Sonnabend bis zum Ende ausgesetzt war, doch nicht bekommen!

Übrigens, auch die Frauenbundesliga startet bald, namlich am nächsten Wochenende (22./23.10.2016).


Hallo Anita :-)

zu dem Bericht folgt heute Abend noch ein YouTube-Video, in welchem ich die Partie im Detail auseinanderpflücken werde :-) An für sich gilt Kindermann ja als Französisch-Experte, jedoch war er in dem Tarrasch-Abspiel offensichtlich nicht UpToDate. Ich finde es aber insgesamt schon mutig, dass Kindermann auf diesem hohen Niveau Französisch auspackt. Aber so wie Kindermann diese an für sich hübsche Eröffnung misshandelt hat, war das keine gute Werbung.

Bis zur Frauenbundesliga sollte übrigens alles bei Dir angekommen sein und dann wünsche ich mir hübsche Fotos von der Mannschaft :-) Ab besten am Ende mit einem Pokal in der Hand. :D
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Topschach » Di 18. Okt 2016, 08:59

Hier nun noch die Videoanalyse der Partie Adams vs. Kindermann:

Viel Spaß! ;)

Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Anita » Mo 24. Okt 2016, 12:37

Topschach hat geschrieben: Hallo Anita :-)

zu dem Bericht folgt heute Abend noch ein YouTube-Video, in welchem ich die Partie im Detail auseinanderpflücken werde :-) An für sich gilt Kindermann ja als Französisch-Experte, jedoch war er in dem Tarrasch-Abspiel offensichtlich nicht UpToDate. Ich finde es aber insgesamt schon mutig, dass Kindermann auf diesem hohen Niveau Französisch auspackt. Aber so wie Kindermann diese an für sich hübsche Eröffnung misshandelt hat, war das keine gute Werbung.

Bis zur Frauenbundesliga sollte übrigens alles bei Dir angekommen sein und dann wünsche ich mir hübsche Fotos von der Mannschaft :-) Ab besten am Ende mit einem Pokal in der Hand. :D


Es ist natürlich wie immer () angekommen :( :( :(

Auf den Weg zum Pokal haben wir uns aber gemacht, gegen Coswig 6:0 und gegen Dresden 4:2 gewonnen und liegen auf Platz 1.

Tja, auch ein GM hat eben mal einen schlechten Tag ... Die Eröffnung hat er allerdings ziemlich misshandelt. Da ist dann so ein Zug wie Ld7 schon fast logisch ...
Zuletzt geändert von Anita am Mo 24. Okt 2016, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Anita
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 12. Feb 2015, 16:41
Wohnort: Leipzig

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Topschach » Mo 24. Okt 2016, 12:45

Anita hat geschrieben:
Es ist natürlich wie immer beim Frauenschach eine gute Eröffnung angekommen :( :( :(

Auf den Weg zum Pokal haben wir uns aber gemacht, gegen Coswig 6:0 und gegen Dresden 4:2 gewonnen und liegen auf Platz 1.

Tja, auch ein GM hat eben mal einen schlechten Tag ... Die Eröffnung hat er allerdings ziemlich misshandelt. Da ist dann so ein Zug wie Ld7 schon fast logisch ...


Glückwunsch zum Doppelsieg! Jetzt müsst ihr den Platz nur noch halten. Ruf mich mal so um 16 Uhr im Schachcenter an.
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Anita » Mo 24. Okt 2016, 13:52

Topschach hat geschrieben:
Anita hat geschrieben:
Es ist natürlich wie immer beim Frauenschach eine gute Eröffnung angekommen :( :( :(



??? So einen Unsinn schreibe ich nie!!
Was passieren denn hier für merkwürdige Dinge?!

Gute Eröffnungen haben wir beim Frauenschach natürlich - Französisch zum Beispiel :-) Man darf es nur dann nicht so misshandeln wie Herr Kindermann :-)
-oder meine Gegnerin diesmal.
Anita
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 12. Feb 2015, 16:41
Wohnort: Leipzig

Re: Kindermann vs. Adams Schachbundesliga 2016/17

Beitragvon Topschach » Mo 24. Okt 2016, 14:02

Anita hat geschrieben:
Gute Eröffnungen haben wir beim Frauenschach natürlich - Französisch zum Beispiel :-) Man darf es nur dann nicht so misshandeln wie Herr Kindermann :-)
-oder meine Gegnerin diesmal.


Französisch? Gute Eröffnung? Hmmm,- lass mal überlegen. Schwarz macht bereits mit seinem ersten Zug einen strategischen Fehler, indem er das Zentrum nicht besetzt und zu allem Überfluss auch noch einen Läufer einsperrt. Aber auf unserem Level kann man sowieso alles spielen :-)
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1578
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42


Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten