Frauenbundesliga in Leipzig

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Re: Frauenbundesliga in Leipzig

Beitragvon Topschach » Do 23. Feb 2017, 21:17

Super Bericht! Danke Anita, dass Du uns einen so schönen Einblick in die Frauenbundesliga gibst. Hast Du eventuell noch die ein oder andere Partie parat?
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1568
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Hurra - wieder 1. Liga !!!

Beitragvon Anita » Do 18. Mai 2017, 11:21

Am letzten Wochenende der Saison, am 25./26.3.2017, ging es für uns um den Aufstieg! Am Sonnabend stand das Spiel gegen Rotation Pankow auf dem Programm. Wir brauchten mindestens ein Unentschieden, um unseren Vorsprung von einem Mannschaftspunkt beizubehalten. Vor dem Spiel stand uns daher die Anspannung förmlich ins Gesicht geschrieben:

Bild

und im Turniersaal konnte man sie auch spüren:

Bild

Wir mussten auf unsere beiden Spitzenspieler, IM WGM Karina Szczepkowska und WGM Klaudia Kulon verzichten. Beide spielten bei der Polnischen Landesmeisterschaft - dort schlug sich insbesondere Klaudia ausgezeichnet. Sie errang die Silbermedaille und konnte sogar einen Sieg gegen die Siegerin, GM Monika Socko, verbuchen! Karina belegte den 3. Platz.

Ihre beiden "Vertreterinnen" in Potsdam, Angelika Dziodzio und WFM Joanna Mikulewicz, konnten zwar direkt nichts Konstruktives beitragen (beide verloren gegen ihre namhaften Gegnerinnen, WIM Antje Göhler und WIM Brigtte Burchardt), machten uns aber allein durch ihre Anwesenheit den Weg frei für den Sieg an den übrigen Brettern: Als erstes gewann Katrin gegen WIM Iris Mai, dann Petra am 1. Brett gegen WIM Annett Wagner-Michel! Nun stand es 2:2, als Sibylle Heyme mir remis anbot. Da es nebenan bei Heike auch gut aussah (sie hatte gegen WFM Sylvia Wolf ein Turmendspiel mit Mehrbauer), nahm ich nach kurzer Überlegung und Beratschlagung an. Bei Heike wurde es dann aber dann auch remis - also 3:3 und damit dem Aufstieg schon ganz nahe!

Katrin nutzte eine Ungenauigkeit ihrer Gegnerin gnadenlos aus:

WIM Iris Mai - WFM Katrin Dämering

1. d4 Sf6 2. Sf3 g6 3. c4 Lg7 4. Sc3 O-O 5. e4 d6 6. Le2 e5 7. O-O Sc6 8. Le3
Sg4 9. Lg5 f6 10. Lh4 g5 11. Lg3 f5 12. d5 Sd4 13. exf5 Sxe2+ 14. Dxe2 Lxf5 15.
Se4 h6 16. Sfd2 Sf6 17. Sxf6+ Dxf6 18. Se4 Dg6 19. Tfe1 h5 20. h3 ?


Bild

h4 ! 21.Lh2 g4 22. hxg4 Lxg4 23. Df1 Tf5 24. Kh1 h3 25. Sg3

Bild

hxg2+ 26. Kxg2 Taf8 27.Sxf5 Le2+ 28. Sg3 Lxf1+ 29. Txf1 Dg4 30. b3 Df3+ 31. Kg1 Lh6 32. Tae1 Tf7 33.
Te4 Lf4 34. Tfe1 Th7 35. T1e2 Dg4 36. b4 Kf8 37. f3 Dxf3 38. Tf2 Dg4 0-1


[Event "FBL 2 O"]
[Site "?"]
[Date "2017.03.25"]
[Round "6.4"]
[White "Mai, Iris"]
[Black "Daemering, Katrin"]
[Result "0-1"]
[ECO "E97"]
[WhiteElo "2069"]
[BlackElo "2019"]
[PlyCount "76"]
[EventDate "2016.10.22"]
[EventCountry "GER"]
[WhiteTeam "Berlin SC Rotation Pankow"]
[BlackTeam "Leipzig SV Allianz"]
[WhiteTeamCountry "GER"]
[BlackTeamCountry "GER"]

1. d4 Nf6 2. Nf3 g6 3. c4 Bg7 4. Nc3 O-O 5. e4 d6 6. Be2 e5 7. O-O Nc6 8. Be3
Ng4 9. Bg5 f6 10. Bh4 g5 11. Bg3 f5 12. d5 Nd4 13. exf5 Nxe2+ 14. Qxe2 Bxf5 15.
Ne4 h6 16. Nfd2 Nf6 17. Nxf6+ Qxf6 18. Ne4 Qg6 19. Rfe1 h5 20. h3 $2 h4 $1 21.
Bh2 g4 22. hxg4 Bxg4 23. Qf1 Rf5 24. Kh1 h3 25. Ng3 hxg2+ 26. Kxg2 Raf8 27.
Nxf5 Be2+ 28. Ng3 Bxf1+ 29. Rxf1 Qg4 30. b3 Qf3+ 31. Kg1 Bh6 32. Rae1 Rf7 33.
Re4 Bf4 34. Rfe1 Rh7 35. R1e2 Qg4 36. b4 Kf8 37. f3 Qxf3 38. Rf2 Qg4 0-1

Hier noch meine Partie:

Sibylle Heyme - Anita Just:

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sd2 c5 4. exd5 Dxd5 5. Sgf3 cxd4 6. Lc4 Dd6 7. O-O Sf6 8.
Sb3 Sc6 9. Sbxd4 Sxd4 10. Sxd4 a6 11. c3
Aha, diesmal also eine andere
Variante. In unserer letzten Partie hatte Sibylle 11.a4 gespielt. Aber nicht
zu Unrecht vermutete sie sicher, dass ich mich diesmal besser vorbereitet
hatte :-) Dc7 12. Lb3 Ld6 13. h3 O-O 14. Lg5 Se4 15. Le3 b6 16. De2 Lb7 17.
Tad1 Lh2+ 18. Kh1 Lf4 19. Lc2

Bild

De5 {Das war die Idee von Lf4 - die Dame auf den
Königsflügel nach g5 schwenken. Besser wäre aber die Zentralisierung der Türme
gewesen, denn es zeigt sich nun, dass es nichts wird mit dem Damenschwenk, da
nach} 20. Tfe1 {das nun nicht geht, da nach L:f4 der Springer hängen würde.
Also nun rückwärts:} Sf6 21. Sf3 Dc7 22. Ld4 Sd5 23. c4 Se7 24. Lc3 Tfd8 25.
Se5 Sg6 26. Sxg6 hxg6 27. h4 Txd1 28. Txd1 Td8 29. h5 Txd1+ 30. Dxd1 De7 31.
Dg4 g5 32. Kg1 f5 33. De2 Dd7 34. b4 Dc6 35. f3 Lg3 ?

Bild

dieser Zug verdirbt die schwarze Stellung. Bisher bewegte sich alles mehr oder weniger im Remisbereich. Nun käme ich aber nach 36.Ld2 (oder auch 36.Dc2 oder 36.Lb3) ins Hintertreffen wegen der Baurnschwächen g5 und e6 ohne ausreichende
Kompensation. Auch

36. Dd3 Dd6 sieht noch etwas besser für weiß aus, aber 37. Dxd6 1/2-1/2

[Event "FBL 2 O"]
[Site "?"]
[Date "2017.03.25"]
[Round "6.6"]
[White "Heyme, Sibylle"]
[Black "Just, Anita"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C07"]
[WhiteElo "2028"]
[BlackElo "1932"]
[Annotator ",anita"]
[PlyCount "73"]
[EventDate "2017.03.25"]
[EventCountry "GER"]
[WhiteTeam "Berlin SC Rotation Pankow"]
[BlackTeam "Leipzig SV Allianz"]
[WhiteTeamCountry "GER"]
[BlackTeamCountry "GER"]

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. exd5 Qxd5 5. Ngf3 cxd4 6. Bc4 Qd6 7. O-O Nf6 8.
Nb3 Nc6 9. Nbxd4 Nxd4 10. Nxd4 a6 11. c3 {Aha, diesmal also eine andere
Variante. In unserer letzten Partie hatte Sibylle 11.a4 gespielt. Aber nicht
zu Unrecht vermutete sie sicher, dass ich mich diesmal besser vorbereitet
hatte} Qc7 12. Bb3 Bd6 13. h3 O-O 14. Bg5 Ne4 15. Be3 b6 16. Qe2 Bb7 17.
Rad1 Bh2+ 18. Kh1 Bf4 19. Bc2 Qe5 {Das war die Idee von Lf4 - die Dame auf den
Königsflügel nach g5 schwenken. Besser wäre aber die Zentralisierung der Türme
gewesen, denn es zeigt sich nun, dass es nichts wird mit dem Damenschwenk, da
nach} 20. Rfe1 {das nun nicht geht, da nach L:f4 der Springer hängen würde.
Also nun rückwärts:} Nf6 21. Nf3 Qc7 22. Bd4 Nd5 23. c4 Ne7 24. Bc3 Rfd8 25.
Ne5 Ng6 26. Nxg6 hxg6 27. h4 Rxd1 28. Rxd1 Rd8 29. h5 Rxd1+ 30. Qxd1 Qe7 31.
Qg4 g5 32. Kg1 f5 33. Qe2 Qd7 34. b4 Qc6 35. f3 Bg3 $5 {dieser Zug verdirbt
die schwarze Stellung. Bisher bewegte sich alles mehr oder weniger im
Remisbereich. Nun käme ich aber nach 36.Ld2 (oder auch 36.Dc2 oder 36.Lb3) ins
Hintertreffen wegen der Baurnschwächen g5 und e6 ohne ausreichende
Kompensation. Auch} 36. Qd3 Qd6 {sieht noch etwas besser für weiß aus, aber}
37. Qxd6 1/2-1/2

Am Abend konnten wir im Indian Palace in Michendorf unseren "3:3 Sieg" entspannt feiern:

Bild

Nun musste nur noch ein Mannschaftspunkt gegen Potsdam her! Wir hatten ausgerechnet, dass uns ein 3:3 reichen würde. Selbst im ungünstigsten Falle - Rotation Pankow gewinnt 6:0 gegen den SC Leipzig Lindenau - hätten wir einen halben Brettpunkt mehr. Zunächst lief es nach Plan, Petra machte am 1. Brett remis gegen Brigitte von Herman. Aber mit den anvisierten Punkten an den hinteren Brettern taten wir uns zunächst schwer. Regina Frehde stellte mir mit schwarz an Brett 6 einen gut vorbereiteten Rubinstein entgegen, den ich nicht aushebeln konnte. So hatten wir bald ein tot remisiges Endspiel auf dem Brett und ich musste ins Remis einwilligen. An den restlichen Brettern sah es ja auch ganz gut aus !? Da allerdings hatte ich zumindest bei Angelika nicht richtig hingeschaut! Sie hatte zwar zwei Bauern, aber die Gegnerin hatte da noch eine Leichtfigur versteckt! Zudem hatte sie nun auch noch die Initiative, da Angelikas Angriff am Könisflügel nicht weiter ging. Und Joanna hatte sich wohl auch veropfert !? Sollte es nun doch wieder in letzter Minute nichts werden mit dem Aufstieg?!

Aber diesmal klappte es doch! Angelika kämpfte wie eine Löwin und konnte mit etwas Glück die Figur zurückgewinnen, so dass sich die Partie wieder in Remisbreite bewegte. Einmal am Sieg vorbeigeschrammt, spielte ihre Gegnerin etwas ungenau und am Ende konnte Angelika sogar gewinnen! Und bei Joanna hatte ich ebenfalls nicht richtig hingeschaut - sie hatte gar keine Figur weniger gehabt! Sie hatte einfach zwei Bauern gewonnen und gewann dann auch die Partie. Also der zweite Teil des Planes ging auch auf: 2:0 für Polen! Bei Katrin wagte ich gar nicht erst, die Stellung zu beurteilen - aber sie konnte nun Remis machen und damit stand es nun 3,5:1:5. Heike musste dann ihren Mehrbauern wieder abgeben, aber mit ihrem Remis waren der Sieg 4:2 und damit der Aufstieg perfekt!

Bild

Petra, Heike, Katrin, Joanna, Angelika, Anita auf der Sonnenseite

Alle Ergebnisse unter

http://nsv-online.de/ligen/fbl-1617/?staffel=1004&r=7

Nun freuen wir uns auf die 1. Liga!

Zur Einstimmung besuchte ich die diesjährige Zentrale Endrunde - der Schachbundesliga und der Frauenbundesliga gemeinsam - vom 29.4.-1.5.2017 in Berlin. Am Sonntag spielte man quasi eingebettet zwischen den Ex-Weltmeistern Vishy Anand (am 4.Brett von Baden-Baden hinter Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian) und Anatoli Karpow (Hockenheim) - und als Zuschauer war man mittendrin!

Bild

Die Menschentraube im Hintergrund umringt die Spitzenbretter der Paarung OSG Baden-Baden - SG Solingen

Bild

Deutscher Meister wurde souverän die OSG Baden-Baden und Deutscher Frauen-Mannschaftsmeister wurde der SK Schwäbisch Hall. Und in der nächsten Saison mischen wir mit :-)
Anita
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 12. Feb 2015, 16:41
Wohnort: Leipzig

Vorherige

Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten