Chess Genius Exclusive vs. IM Roman Vidonyak

Aktuelle Schachprodukte werden vorgestellt

Chess Genius Exclusive vs. IM Roman Vidonyak

Beitragvon Topschach » Mo 13. Mär 2017, 12:46

Liebe Schachfreunde,

um die Stärken des neuen Schachcomputers ChessGenius Exclusive zu testen, konnten wir den bekannten FIDE-Senior Trainer und Internationalen Meister Roman Vidonyak für ein Schachmatch gegen den ChessGenius Exclusive gewinnen. Den genauen Termin, die Anzahl der Partien und die Bedenkzeit werde ich noch bekannt geben. Das Match wird live im Internet übertragen.

:D

Mehr Infos in Kürze.....
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1582
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Chess Genius Exclusive vs. IM Roman Vidonyak

Beitragvon Topschach » Fr 5. Mai 2017, 11:48

Am 20.04.2017 war es soweit. Der Chess Genius Exclusive bekam keinen geringeren Gegner vorgesetzt, als Deutschlands wohl besten Schachtrainer IM Roman Vidonyak. Mit einer Spielstärke von 2436 ELO ein richtig dicker Brocken für den Chess Genius Exclusive, dessen Spielstärke laut Herstellerangaben über 2300 ELO liegen soll. Vereinbart wurden drei 25 Minuten Schnellschachpartien, in welchen der Chess Genius Exclusive mit Permanent Brain auf höchster Spielstufe und dem Buch Meister spielen wird. Nach der ersten Partie änderten wir den Zeitmodus aber auf 25 Minuten + 5 Sekunden/Zug, da die Bedenkzeit von Roman direkt nach der Zuganzeige des CGE weiter lief, bevor der Computerzug auf dem Brett ausgeführt wurde. Dieser Bug wurde laut Hersteller mittlerweile behoben. Auch hat Roman zunächst die Züge zwecks Übertragung der Partien auf einem DGT-Brett ausgeführt, was zusätzlich Zeit kostete, weshalb er dann doch direkt am CGE seine Züge ausgeführt hat.

Wer erwartet hat, dass Roman sich an den Chess Genius Exclusive zunächst herantasten würde, wurde positiv enttäuscht. Obwohl ich ihm vor dem Match mitteilte, dass das Eröffnungsbuch des CGE recht viele Baustellen besitzt, versuchte er gemäß alter Anti-Computerschachregel, recht schnell aus dem Buch zu kommen, damit der CGE frühzeitig mit dem Rechnen anfangen muss. Bei den Partien die ich gegen den CGE spielte, habe ich eine gegenteilige Strategie angewendet und konnte den CGE auf Grund von schlechten Buchvarianten besiegen. Roman wollte es aber genau wissen und den Schachcomputer mit offenem Visier schlagen.

Hier die erste Partie

[Event "IM vs. Chess Genius Exclusive"]
[Site "Gilching, Germany DE"]
[Date "2017.04.20"]
[Round "1"]
[White " IM Roman Vidonyak"]
[Black "Chess Genius Exclusive 25 Min"]
[Result "1:0"]

1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. g3 c5 4. d5 exd5 5. cxd5 d6 6. Nc3 g6 7. Bg2 Bg7 8. Nf3
O-O 9. O-O a6 10. Nd2 b5 11. a4 b4 12. Ncb1 Qe7 13. Nc4 Bg4 14. f3 Bc8 15. e4
Nbd7 16. Bf4 Ne8 17. Nbd2 Bb7 18. Re1 Bd4+ 19. Kh1 Ne5 20. Qe2 Nxc4 21. Nxc4
Bg7 22. Rad1 Rb8 23. e5 dxe5 24. Nxe5 Rd8 25. Qc2 Rxd5 26. Nxg6 Qd7 27. Ne7+
Kh8 28. Nxd5 Bxd5 29. Qxc5 Nf6 30. Be5 *

Hier haben wir die Partie abgebrochen, da der Vorteil von Roman eindeutig ist und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis der Chess Genius Exclusive matt gesetzt wird. Ein Mitgrund für die Abschätzung der Partie war auch die Tatsache, dass der CGE die Zeit von Roman laufen lies, noch bevor der Zug des Computers auf dem Brett ausgeführt wurde. Da kam Roman recht schnell in Zeitnot. Der Chess Genius Exclusive hat in dieser Partie lange mithalten können und ein Remis wäre mit Sicherheit drin gewesen. Ein taktischer Aussetzer der Maschine brachte Roman aber auf die Siegerstraße.

In der zweiten Partie kam Roman sehr früh in Vorteil und hatte den vollen Punkt in der Hand. Doch wieder kam er in Zeitnot und verpasste es, den entscheidenden Schlag auszuführen. Der Chess Genius Exclusive konnte sich nach einer wilden Schlacht ins Remis retten.

[Event "IM vs. Chess Genius Exclusive"]
[Site "Gilching, Germany DE"]
[Date "2017.04.20"]
[Round "2"]
[White "Chess Genius Exclusive 25+5 Min"]
[Black "IM Roman Vidonyak"]
[Result "0,5:0,5"]

1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. Bg5 d6 5. Nf3 h6 6. Bh4 g5 7. Bg3 Nh5 8. e3
Nxg3 9. hxg3 e6 10. Bd3 Nc6 11. Be2 Qe7 12. Nd2 Bd7 13. Kf1 a6 14. Bd3 Nb4 15.
Be4 Rb8 16. a3 Nc6 17. Bd3 Nd8 18. Qh5 b5 19. cxb5 axb5 20. Rc1 b4 21. Ne2 c5
22. Rc2 Nc6 23. Nf3 Ra8 24. dxc5 dxc5 25. Bc4 bxa3 26. bxa3 Rxa3 27. Kg1 Ra1+
28. Kh2 Rxh1+ 29. Kxh1 O-O 30. Ra2 Qd8 31. Rd2 Qc7 32. Nc1 Na5 33. Bd3 Rd8 34.
Bh7+ Kf8 35. Be4 Be8 36. Bh7 f5 37. Bg6 Bxg6 38. Rxd8+ Qxd8 39. Qxg6 Qd1+ 40.
Kh2 Qxc1 41. Qxe6 Qc3 42. Kg1 Nc4 43. Qxf5+ Qf6 44. Qxc5+ Nd6 45. Nd4 Kg8 46.
Qd5+ Nf7 47. Ne6 Qa1+ 48. Kh2 Qe5 49. Qd7 Qf6 50. Qe8+ Kh7 51. f3 Nd6 52. Qd7
Nf5 53. e4 Ne7 54. e5 Qf7 55. f4 gxf4 56. gxf4 Qh5+ 57. Kg1 Nf5 58. Kf2 Qh4+
59. Kf1 Qg4 60. Kg1 Qg3 61. Ng5+ hxg5 62. Qxf5+ Kh6 63. Qe6+ Kh7 64. Qf5+ Kh6
65. Qe6+ *

Über dieses Remis war Roman besonders verärgert, da er die Maschine praktisch schon im Sack hatte. Er kündigte direkt nach dieser Partie an, in der folgenden dritten Partie den Chess Genius Exclusive auf den Boden der Tatsachen zu holen. Diese Partie war auch die schönste des ganzen Wettkampfes.

[Event "IM vs. Chess Genius Exclusive"]
[Site "Gilching, Germany DE"]
[Date "2017.04.20"]
[Round "3"]
[White "IM Roman Vidonyak"]
[Black "IChess Genius Exclusive 25+5 Min"]
[Result "1:0"]

1. d4 e6 2. c4 Bb4+ 3. Bd2 c5 4. g3 Qb6 5. d5 Nf6 6. Bg2 exd5 7. cxd5 O-O 8.
Nh3 d6 9. Nc3 Re8 10. O-O Bg4 11. Re1 Ba5 12. Nf4 Na6 13. h3 Bd7 14. Rb1 Nc7
15. g4 Re7 16. g5 Nfe8 17. e4 Qa6 18. a3 b5 19. b4 Bb6 20. Ra1 c4 21. h4 Bd4
22. Nfe2 Bg4 23. Qc1 Bxe2 24. Nxe2 Bxa1 25. Qxa1 f6 26. Nd4 Rf7 27. Bh3 g6 28.
Qc3 fxg5 29. hxg5 Ng7 30. Bc1 Raf8 31. Bb2 Re8 32. Re3 Qa4 33. Bg4 Re5 34. Nf3
Ree7 35. Kg2 Rf4 36. Kg3 Rf8 37. Nd4 Rff7 38. f4 Kh8 39. Ne6 Ncxe6 40. dxe6 Rf8
41. f5 gxf5 42. exf5 Qb3 43. f6 Qxc3 44. Bxc3 Kg8 45. fxe7 Re8 46. Bf6 d5 47.
Re5 c3 48. Rxd5 c2 49. Rc5 a5 50. Rxc2 axb4 51. axb4 Ra8 52. Rd2 Re8 53. Rd8 h6
54. g6 h5 55. Kh4 hxg4 56. Kxg4 Rxd8 57. exd8=R+ Ne8 58. Rxe8# *

Ein von Roman wunderbar gespieltes thematisches Qualitätsopfer gab der Maschine den Rest! Es ist bemerkenswert, mit welchem Mut Roman diese Partie gespielt hat, denn gegen Computer kann so etwas schnell in die Hose gehen. Übersieht man einen taktischen Kniff, ist es vorbei. Roman hat aber bis zum Schluss durchgehalten und wollte die Maschine am Ende auch matt setzen. :-)

Beim Spiel vom Chess Genius Exclusive war recht auffällig, wie wenig sich das Lang-Programm für den Verlust von Tempi interessiert. Da werden Figuren mehrfach hin- und hergezogen und "abgewartet". In der zweiten Partie wird diese abwartende Spielweise des Chess Genius Exclusive sehr deutlich und Roman spielte dieses Abwarten einfach mit.

Der Chess Genius Exclusive ist mit dem Lang-Programm ein sehr eigenwilliger Gegner, der viel Spielfreude bereiten kann und mit Sicherheit ein sehr guter Sparringspartner ist. Die Herstellerangabe von über 2300 ELO trifft mit Sicherheit auf einige Stellungen zu, in denen der Computer wirklich gut spielt. Allerdings streut der Chess Genius Exclusive auch viele fragwürdige Züge ein, die selbst ein Spieler mit 1800 ELO niemals spielen würde. Man kann den Spielstil des Gerätes mit einem Sniper-Camper vergleichen, der sich vor dem Gegner versteckt und im richtigen Moment auf den Abzug drückt. Aber wie bei Sniper-Campern üblich, merken diese nicht, wenn man sich an sie heranschleicht. Die dritte Partie ist hier ein gutes Beispiel.

Roman hat das Spielen an dem Gerät soviel Spaß gemacht, dass er demnächst ebenfalls zu einem der Besitzer des Chess Genius Exclusive zählen wird. :-)

Von allen Partien wird es noch selbstverständlich noch ausführliche Videoanalysen auf YouTube geben, welche ich etwas später an dieser Stelle veröffentlichen werde. Hier noch ein paar Bilder vom Event:

Bild
Hochkonzentriert geht Roman an die Sache ran.

Bild
Das er den Chess Genius Exclusive als Gegner nicht auf die leichte Schulter nimmt, ist typisch für Roman.
Für ihn ist jede Partie wichtig.

Bild
Alles läuft nach Plan. :-)

Bild
Ebenfalls anwesend beim Event ist Frauen-Fidemeisterin Anita Just (sitzend), Oliver von
den Schachfreunden Topschach und eine junge Dame, welche gerade zufällig bei uns
im Schachcenter vorbeikam.

Bild
Für alle Zuschauer war es interessant zu sehen, wie ein Internationaler Meister gegen
einen Schachcomputer mit immerhin über 2300 ELO abschneidet.

Bild
Und auch Getränke wurden von einer Firma aus Österreich bereitgestellt. 8-)

Bild
Die Stellung auf dem Brett ist wirklich einen Schnappschuss wert und Roman hat
hierfür extra die Denkerpose eingenommen.

Bild
Ein wunderbarer Abschluss des kleinen Wettkampfes. :-)

Am Abend feierten die Schachfreunde Topschach mit einem Blitzturnier im Mexikaner den Erfolg von Roman und
wie sollte es anders sein, wurde Roman auch bei diesem Blitzturnier Erster! :D

Aber das ist eine andere Geschichte, die ich in einem anderen Thema in diesem Forum veröffentlichen werde.

Vielen Dank an die Firma Millennium 2000 für die Bereitstellung des Testgerätes und an IM Roman Vidonyak für die tollen Partien! 8-) :P :D
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1582
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42


Zurück zu Schachmarkt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten