Angriffslektionen 2

Aktuelle Schachprodukte werden vorgestellt

Angriffslektionen 2

Beitragvon Topschach » Di 5. Feb 2013, 11:31

Topschach Kommentar:
Angriffslektionen sind im Schach immer gut. Ich weiß aber nicht, ob man bei der Übersetzung des Titels nicht besser das Wort "Angriffsschach" verwenden hätte sollen. Klingt irgendwie knackiger. Schließlich lautet der englische Originaltitel ja auch "Attacking Chess". Aber gut. Über den Titel kann man streiten, aber definitiv nicht über den Inhalt des Buches. Hier stimmt einfach alles ! Nicht umsonst wurden beide Bände zu den Büchern des Jahres gewählt. Als ich vor langer Zeit die englischen Ausgaben durchgearbeitet habe, dachte ich nur, "WOW". Hier wird genau das niedergeschrieben, was ich über Schach denke und wie ich Schach gelernt habe. Ich erinnere mich noch gut an Situationen, in welchen ich meine Figuren abgezählt habe, welche ich im Angriff habe und mit der Anzahl der Figuren verglichen habe, die mein Gegner zur Verteidigung hat. Wenn es dann beispielsweise 5 Angriffsfiguren zu 2 Verteidigungsfiguren stand, sollte der Angriff auf jeden Fall durchschlagend sein. Genau nach diesem Prinzip habe ich schon damals sehr erfolgreich Schach gespielt. Da gab es aber immer diese Trolle, die meinten, dass man alles immer in absolut konkreten Varianten ausdrücken muss. Genau diese Trolle sind es, die immer noch die gleiche Spielstärke besitzen wie vor Jahren, oder mit der Zeit immer schlechter wurden. Wenn man konkrete Varianten will, braucht man nur einen Schachcomputer einschalten. Will man aber Schach verstehen, dann muss man das was auf dem Brett passiert mit Worten erklären können. Jacob Aagaard hat mit diesem beiden Bücher geaschafft, was nur wenige schaffen. Frei von jeder Variantenlast und voll von Erklärungen, welche die Sachlagen auf den Punkt bringen. Wer diese beiden Bücher durcharbeitet, wird in Zukunft bestimmt viele DWZ-Punkte dazugewinnen. "Ihr Schachspieler dieser Welt, schaut auf diese Bücher !" :D


Angriffslektionen Band 2
von Jacob Aagaard

Bild

Die alten Meister haben sich lediglich mit den statischen Merkmalen positioneller Regeln beschäftigt. Aber das reicht nicht aus, um die Grundlagen im Schach zu erklären. Das Problem besteht darin, dass Schach, wie so viele andere Wissenschaften, eine dynamische Revolution erfahren hat, ohne dass sich dies in der Schachliteratur widerspiegelt. In diesem Werk, das ihn sieben Jahre bis zur Vollendung gekostet hat, erläutert Aagaard die Grundsätze von Angriff und dynamischem Spiel, aufgebaut in einem Potpourri aus leicht verständlichen Beispielen und tiefschürfender Analyse. Thematisch unterteilt beschäftigt sich das Buch mit schwachen Königen, kalkulierbaren und intuitiven Opfern, Königsjagden und lang anhaltender Initiative.

Mit anderen Worten, Band 2 der Angriffslektionen umfasst alles, was es zur Angriffstechnik zu wissen gibt, wenn die Attacke einmal am Laufen ist. Mit lebhafter und schnörkelloser Sprache erklärt Aagaard, wie die besten Spieler der Welt attackieren.

Jacob Aagaard lebt in Glasgow, Schottland, und ist einer der führenden Schachautoren seiner Generation und Trainer erfolgreicher Schachschüler allen Alters, von Amateuren bis hin zu Großmeistern. In seiner Freizeit gewann er 2007 die britische Meisterschaft und erwarb den Großmeistertitel.

Im Shop kaufen: http://www.topschach.de/angriffslektionen-band-p-2492.html
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1613
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Zurück zu Schachmarkt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Listinus Toplisten