Falko Bindrich nimmt Stellung zur Entscheidung des DSB

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema Schach

Falko Bindrich nimmt Stellung zur Entscheidung des DSB

Beitragvon Topschach » Mi 30. Jan 2013, 14:52

Falko Bindrich nimmt Stellung zur Entscheidung des DSB

siehe auch: http://www.schachbund.de/entry/558

Liebe Schachfreunde,

in seiner Entscheidung vom 19. Januar 2013 hat der DSB gegen mich eine 2-jährige Spiel- und Funktionssperre ausgesprochen.
Für meine Entscheidung, meine Taschen und mein Handy nicht durchsuchen zu lassen habe ich bereits vor Ort die maximale Konsequenz, den Partieverlust, getragen. Weitergehende Sanktionen, insbesondere eine Spielsperre, bin ich nicht bereit hinzunehmen.

Aus diesem Grund akzeptiere ich die Entscheidung des DSB nicht. Darüber hinaus gibt es Grund zur Annahme, dass für die extreme Härte der Strafe plus die Bemühungen des DSB mich auch international sperren zu lassen, Motive eine Rolle spielen, die deutlich über meine Funktion als Spieler eines Bundesligavereins hinausgehen.

Ich habe bereits meinen Rechtsanwalt mit der Prüfung der Rechtmäßigkeit der Entscheidung des DSB beauftragt. Auf jeden Fall werde ich Einspruch gegen die Entscheidung beim Präsidenten des Deutschen Schachbundes gemäß § 57 Abs. 3 der DSB-Satzung zur Vorlage beim Schiedsgericht einlegen und, wenn nötig, auch die ordentlichen Gerichte mit meinem Fall befassen.
GM Falko Bindrich,
30. Januar 2013
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1610
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Zurück zu Schachpresse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Listinus Toplisten