Jens Kotainy aus dem DSB-C-Kader gestrichen

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Jens Kotainy aus dem DSB-C-Kader gestrichen

Beitragvon Topschach » Mi 23. Okt 2013, 08:34

Jens Kotainy aus dem DSB-C-Kader gestrichen

Die Kommission Leistungssport hat einstimmig beschlossen, Jens Kotainy mit sofortiger Wirkung aus dem C-Kader des Deutschen Schachbundes zu streichen. Die Maßnahme beruht auf Teil A der Konzeption Leistungssport des DSB. Darin heißt es u.a.: „Grob unsportliche Verhaltensweisen, wie die Anwendung von Doping, die Verwendung unzulässiger Hilfsmittel, Kauf und Verkauf von Partien und Betrug werden verurteilt. Verstöße werden geahndet und können zum Abbruch der Förderung führen. Von allen Personen, die im Leistungssport aktiv mitwirken, wird sportlich faires Verhalten erwartet.“

Die Kommission Leistungssport ist nach eingehender Prüfung zu der Überzeugung gelangt, dass Jens Kotainy als Teilnehmer des A-Opens des Sparkassen-Chessmeetings in Dortmund (27.07.-04.08.2013) unzulässige Hilfsmittel verwendet hat, indem er sich über ein in seiner Hosentasche mitgeführtes Mobilfunkgerät Zugvorschläge von einer Chess-Engine hat übermitteln lassen.

Die Verwendung von elektronischen Hilfsmitteln während einer Turnierschachpartie, teilweise auch „eDoping“ genannt, betrachtet die Kommission als ein besonders gravierender Verstoß gegen die Schachregeln, gegen die Verhaltenspflichten der Kaderspieler, denen im DSB Vorbildfunktion zukommt, sowie gegen die Gebote des Fair Play. Die Kommission Leistungssport war daher der Auffassung, dass dies nur mit der sofortigen Einstellung der Förderung sanktioniert werden kann.

Klaus Deventer
Referent für Leistungssport des DSB


Quelle: Schachbund.de
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1602
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten