Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Aktuelle Schachprodukte werden vorgestellt

Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Beitragvon Topschach » Mo 13. Mai 2013, 12:49

Topschach Kommentar:
Viele Besitzer von Brettschachcomputern kennen das Problem. Plötzlich funktioniert das Speichern von Partien nicht mehr und die mühsam eingepflegte Eröffnungsbibliothek ist nicht mehr vorhanden. Schuld daran ist in den meisten Fällen die sogenannte Pufferbatterie in diesen Schachcomputern. Was viele nicht wissen ist, dass sich diese Batterie nicht, wie zu erwarten, in dem Spielmodul befindet, sondern kurioserweise in dem Displaymodul. Wenn man dann nun doch diese Batterie gefunden hat, steht man vor dem nächsten Problem. Wir bekommt man diese Batterie aus der Fassung ? Rauslöten fällt schonmal flach, da viel zu gefährlich, mit dieser Hitze an eine Batterie ranzugehen. Die Lösung ist sehr einfach. Man lötet die Batterie samt Fassung von der Platine und lötet anschließend eine neue Batterie mit Fassung wieder drauf. Das ganze ist in wenigen Minuten vollbracht und schon kann man die Speicher-Funktionen seines Schachcomputers wieder vollständig nutzen. :)


Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Bild

Für alle Schachcomputer der modularen Serie mit Partiespeicher. Die Batterie befindet sich im Displaymodul.

Die Batterie wird mit der passenden Halterung geliefert, was einen problemlosen Austausch garantiert.

Lithium Knopfzelle CR2032 3 Volt
mit 3er Print Lötfahne

Im Shop kaufen: http://www.topschach.de/mephisto-schachcomputer-speicherbatterie-p-2517.html
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1564
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Beitragvon Flochesser » Di 17. Nov 2015, 15:22

Hallo,

mal eine Frage. Ich habe einen Mephisto Explorer Pro, bei dem die D-C Linien nicht mehr funktionieren. Kann man das irgendwie reparieren? Oder zum Händler gehen? Allerdings ist das Gerät schon über 5 Jahre alt und nicht mehr im Verkauf. Was könnte ich da tun?

Grüße Flochesser
Flochesser
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 17:51

Re: Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Beitragvon Topschach » Di 17. Nov 2015, 15:49

Flochesser hat geschrieben:Hallo,

mal eine Frage. Ich habe einen Mephisto Explorer Pro, bei dem die D-C Linien nicht mehr funktionieren. Kann man das irgendwie reparieren? Oder zum Händler gehen? Allerdings ist das Gerät schon über 5 Jahre alt und nicht mehr im Verkauf. Was könnte ich da tun?

Grüße Flochesser


Das gesamte Linien nicht mehr funktionieren bedeutet meistens, dass es auf dem Weg zur Kontaktfolie (ist direkt unter dem Brett eingeklebt) ein Problem gibt. Die Kontaktfolie beim Chess Explorer Pro ist mit einer Leiterfolie verbunden mit 8 Leitbahnen. Wenn Du das Gerät aufschraubst und einen Blick auf diese Bahnen wirfst, findest Du dort mit Sicherheit Oxidierungen (grünlich/weiße Ablagerungen ) an den Leiterbahnen. Diese kann man recht einfach mit einer Nagelfeile entfernen. Danach sollten die D und C - Linien wieder funktioneren.

Schlimmer wäre es, wenn nur einzelne Felder nicht mehr funktionieren. Das liegt dann meistens direkt an der Kontaktfolie, welche unter dem Brett eingeklebt ist und da kommt man nur schwer ran.

Viel Erfolg

Benny
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1564
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Mephisto Schachcomputer Speicher-Batterie

Beitragvon Flochesser » Di 8. Dez 2015, 23:23

Danke,
ja nur die ganze Linie. ich werde es versuchen.
Flochesser
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 17:51


Zurück zu Schachmarkt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten