Fragen zu Schachtraining

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Lukas » Mo 24. Mär 2014, 21:43

Also empfiehlst du mir Jugendschach? Da ich Jugendschach nicht mag, empfiehlst du mir SM 64 ? Mit den Rezensionen kann ich leben.
Lukas
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:11

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Topschach » Di 25. Mär 2014, 12:10

Lukas hat geschrieben:Also empfiehlst du mir Jugendschach? Da ich Jugendschach nicht mag, empfiehlst du mir SM 64 ? Mit den Rezensionen kann ich leben.


Das SM64 ist in Ordnung, wenn Dich der Preis und die angesprochende Schleichwerbung nicht stört. :-)
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Lukas » So 30. Mär 2014, 12:47

Okay danke :)

Dann nochmal eine Frage zu zwei Büchern die ich mir überlege zu kaufen:
Fit im Endspiel (oder reichen die Endspielkapitel aus der Tigersprungreihe?) Bernd Rosen
Mein System, Aaron Nimzowitsch

Sind die beiden Bücher für meine Spielstärke geeignet?
Lukas
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:11

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Topschach » So 30. Mär 2014, 14:08

Lukas hat geschrieben:Okay danke :)

Dann nochmal eine Frage zu zwei Büchern die ich mir überlege zu kaufen:
Fit im Endspiel (oder reichen die Endspielkapitel aus der Tigersprungreihe?) Bernd Rosen
Mein System, Aaron Nimzowitsch

Sind die beiden Bücher für meine Spielstärke geeignet?


Fit im Endspiel
von Bernd Rosen kann ich auf jeden Fall empfehlen. Das Buch "Mein System" von Nimzowitsch ist heutzutage absolut unbrauchbar. Die Frage ist nur, warum so gut wie jeder meint, dass das Buch toll sei. Die Antwort ist recht einfach. Nimzowitsch war ein grandioser Verkäufer und Vermarkter. Er hat für dieses Buch ohne Ende Werbung gemacht und machen lassen, sodass es selbst heute noch genügend Leute gibt, die einfach das nachplappern, was sie irgendwo aufgeschnappt haben. Die meisten haben das Buch sowieso nicht durchgearbeitet und daher soweiso keine Ahnung. Viele seiner dogmatischen Ansichten sind überholt und nicht mehr zeitgemäß. Lediglich der Disput, zwischen Nimzowitsch und Tarrasch, der in dem Buch mehrfach ausgetragen wird, liest sich köstlich und ist sehr amüsant. Vom Schachlichen her gesehen, gibt es heutzutage aber wesentlich bessere Bücher.
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Lukas » So 30. Mär 2014, 15:04

Ah interessant zu lesen. Welche Bücher wären denn für mich noch hilfreich.

Ich habe bereits:
Tigersprung auf DWZ 1500 Band 1
Schachkombinationen, Carl Kolditz
Schacheröffnungen für Kids
Modernes Damengambit Richtig Gespielt, Jerzy Konikovski (Es ist meine Lieblingseröffnung)
Der Weg zur Verbesserung im Schach, Alex Yermolinski
Die Spanische Abtauschvariante, Stefan Kindermann

Was fehlt noch? Oder muss noch unbedingt dabei sein außer "Fit im Endspiel"?
Lukas
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:11

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon zehnopple » Mo 31. Mär 2014, 00:54

Fit im Endspiel habe ich auch, find ich gut.

Ich mag noch Partiensammlungen bei denen sehr viel erklärt wird (weniger Varianten mehr Prosa).
kleine Auswahl....
Euwe - Meister gegen Amateur
Euwe - Meister gegen Meister
John Nunn - Schach verstehen Zug um Zug
...

Wenn englischsprachige Schachbücher kein Problem sind, dann gibts noch von Irving Chernev - Logical Chess und Neil McDonald hat auch eine gute Reihe von Büchern (Art of logical thinking, Art of planning etc.) geschrieben.

Aber(!), kaufe nicht zu viele Bücher auf einmal. Kauf Dir ein Buch arbeite es durch - evtl. sogar mehr als einmal.

Mit Fit im Endspiel machst Du aus meiner Sicht sicherlich nichts falsch.

Gruß
zn
zehnopple
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 15:20

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Topschach » Mo 31. Mär 2014, 07:18

Zehnopple hat schon recht. Wenn man zu viele Bücher hat, verschwinden die meisten für lange Zeit im Schrank. Für's Endspiel empfehle ich:

Silmans Endspielkurs: http://www.topschach.de/silmans-endspielkurs-p-913.html

und um einfach besser Schach zu spielen, empfehle ich:

Schach, aber richtig!: http://www.topschach.de/schach-aber-richtig-auflage-p-916.html

ebenfalls vom Silman. Wenn man "Schach, aber richtig!" durchgearbeitet hat, sollte man sich auch den dritten "Klassiker" von Silman reinziehen:

Schach mit neuem Schwung: http://www.topschach.de/schach-neuem-schwung-p-2300.html

Mit diesen drei Büchern wird man lange beschäftigt sein, aber durch die sehr lockere Schreibweise, macht jede Seite in den Büchern sehr viel Spaß.
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Lukas » Mo 31. Mär 2014, 10:12

Silman? :o
Ich habe viel Gutes und sehr viel Schlechtes über ihn gelesen (im ganzen Internet). Er soll sogar auf 20 Seiten erklärt haben, wie man den nackten König mit zwei Figuren mattsetzt. Also da bin ich lieber vorsichtig.
Lukas
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:11

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Topschach » Mo 31. Mär 2014, 11:38

Lukas hat geschrieben:Silman? :o
Ich habe viel Gutes und sehr viel Schlechtes über ihn gelesen (im ganzen Internet). Er soll sogar auf 20 Seiten erklärt haben, wie man den nackten König mit zwei Figuren mattsetzt. Also da bin ich lieber vorsichtig.


Silman ist ein Spitzentrainer, der mit blumenreicher Sprache das Schachspiel wunderbar erklärt. Natürlich gibt es eine handvoll Kritiker, die es einfach nicht wahrhaben wollen, dass Schach keine pure Rechnerei ist. Da habe ich schon so manchen Unsinn u.a. von einem gewissen Mc Miller in einem anderen Forum gelesen. Für diese Kritiker bricht eine Welt zusammen, wenn jemand das Schachspiel mit einfachen und treffenden Worten erklärt. Auf diese McMiller-Clowns sollte man nicht hören. Die haben keine Ahnung von Schachtraining und dümpeln seit Jahrzehnten auf dem selben Level herum und schmücken sich dann auch noch mit so Pseudo-Titeln wie CM. Diese Leute kaufen sich auch einen Doktortitel a'la "Doctor of Feng Shui".

Silman ist spitzenklasse :)
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Re: Fragen zu Schachtraining

Beitragvon Lukas » Di 1. Apr 2014, 12:57

Wenn du das sagst dann muss das stimmen! Ich habe durch deine Videos schon so viel gelernt und von dem anderen Schachforum sehr wenig.
Sollte ich die Bücher in dieser Reihenfolge durcharbeiten?
Lukas
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:11

VorherigeNächste

Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast