Was bedeutet Ausgleich ?

Klatsch und Tratsch zum Thema Schach

Was bedeutet Ausgleich ?

Beitragvon Topschach » Mi 7. Mai 2014, 09:00

Und auch zum Thema "Ausgleich" gibt es viele Schachpatzer, die einfach nicht verstehen wollen, was "Ausgleich" im Schach bedeutet.

Ich erinnere mich noch an eine gemeinsame Partieanalyse mit einigen Schachfreunden und während wir die Eröffnung bewerteten, sagte eine Schachfreund, dass Schwarz hier Ausgleich hat. Daraufhin meinte ein anderer Schachfreund, wo den Schwarz hier Remis hätte. Das sei doch noch alles offen.

AUA !!!! Auf diesen Typus Schachspieler trifft man leider sehr oft. Aus diesem Grund möchte ich kurz erläutern, was "Auslgeich" beim Schach bedeutet. Beim Schachspiel hat Schwarz von Beginn an den Nachteil des Nachziehenden. Das Zugrecht gibt dem Weißspieler eine Initiative, gegen die man mit Schwarz ankämpfen muss. Während sich beide Seiten ordentlich entwickeln, ist es Schwarz, der dabei immer einen Entwicklungszug hintendran ist. Die Intiative von Weiß ist in der Eröffnungsphase immer spürbar. Nach 1.e4 e5 ist es Weiß, der mit 2. Sf3 den Bauern angreift und Schwarz, der ihn mit 2...Sc6 verteidigt. Dies nur als kleines Beispiel. Macht man mit Weiß allerdings in der Eröffnung Züge wie etwa 1.h3 gefolgt von 2.a3, dann kann Schwarz recht schnell ausgleichen, wenn er Entwicklungszüge macht. Ausgleich bedeutet also, dass eine Stellung auf dem Brett ist, in welcher die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Seite sich ausgleichen. Ausgleich bedeutet nicht, dass irgendeine Seite automatisch Remis hat.

;)
Topschach
Administrator
 
Beiträge: 1573
Registriert: Do 29. Dez 2011, 23:42

Zurück zu Schach Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
Listinus Toplisten